Was macht den Austernpilz so besonders?

1,3 = Hauptkette

1,6 = characterisierte Verzweigung

Verzweigung 1,6 besitzt die Fähigkeit, die Immunrezeptoren zu aktivieren

1,4 zb (Hafer/Hefe) kaum eine Immunsystem stimulierende Wirkung

enthalten keine Polysaccharide –> keine antioxidative Wirkung

 

1,3/1,6 = effektivste Immunmodulator

( Aktivität von Makrophagen = weißen Fresszellen wird stimuliert.

Makrophagen –> Entgifter im Körper

= diese nehmen Fremdkörper auf und machen ihn unschädlich

 

Beta Glucan Gehalt im Hafer und in der Hefe ca 4 – 8 % pro kg

im Austernpilz = 54 -57% pro kg

 

Austernpilz hat einen sehr hohen Reinheitsgehalt durch die Fähigkeit, die Ausschüttung von Histamin zu verhindern

 

ebenfalls 2 Bestandteile des Austernpilzes = 1,3/1,6 D-Glucan = Melanin und Chitin Komplex

durch diesen Komplex gibt es keine bekannten Unverträglichkeiten –> tragen deshalb auch zur Reinheit bei

 

Inhaltsstoffe welche nur der Austernpilz enthält:

Polysaccharid Pleuran

= antioxidative Wirkung –> wirkt sich positiv auf die Eindämmung von freien Radikalen und Metastasen bei Krebserkrankungen aus.

 

Pilz enthält ebenso:

Vitamin B1, B2

Vielzahl von wichtigen Aminosäuren

Vitamin D (fördert Wachstum v. Knochen und Knorpeln)

Folsäure (wichtig für Blutbild und Wachstum Knochenmark)

Welche medizinisch relevanten Inhaltsstoffe bietet der Heilpilz Pleurotus?

Eines der imposantesten Wirkstoffe ist das Beta- 1,3/1,6- D- Glucan Pleuran. Es dient der Immunmodulation und stärkt die Abwehrkräfte gegen Infektionen und entartete Zellen, auch als Antioxidans und vor allem als Antiphlogistikum leistet Pleuran ganze Arbeit.

Das Prodrug Lovastatin hemmt die Cholesterinsynthese bereits in der Leber und durch das natürlich enthaltene Antibiotikum Pleuromutillin ist der Austernpilz eine enorme Hilfe bei der Elimination von Salmonellen, Pseudomonas, Staphylococcus aureus und anderen Bakterien.

Auf der anderen Seite haben Forscher des Institutes für Ernährungswissenschaften in Prag herausgefunden, dass der Pleurotus eine probiotische Wirkung zeigt und sich somit die physiologische Darmflora besser regenerieren kann.

Gesundheitliche Nutzung als Medizinalpilz

  • Begleitende Tumortherapie
  • Allergien
  • Asthma
  • Entzündliche Erkrankungen
  • bakterielle Infekte
  • Radikalfänger
  • Cholesterin- und Triglyceridsenker
  • Gewichtsregulation
  • Symbioselenkung
  • Prävention

Beta Glucan wird empfohlen für Personen mit:
Verminderter Immunität, geschwächtem Organismus, bakteriellen- und Virusinfektionen oder Entzündungen (z.B. Angina, Grippe und Erkältung), Allergien, Magen- und Unterschenkelgeschwüren, hohem Cholesterinspiegel, aber auch für Personen nach einer Chemotherapie und Strahlungsbehandlung, zur Förderung der Blutbildung, bei allgemeiner Müdigkeit, Stress und Körperbelastung. Bei kurzfristigem Gebrauch wird es während einer physischen und psychischen Erschöpfung zur Quelle sofortiger Energie. Langfristig wird es von uns zur Vorbeugung gesundheitlicher Beschwerden empfohlen.

Diese Information unseres Beratungsteams basiert auf verschiedenen Veröffentlichungen. Für die Richtigkeit der Aussagen übernehmen wir keine Haftung. Ferner sollte diese Information nicht zur Behandlung von Erkrankungen genutzt werden. Falls Sie Medikamente einnehmen oder in ärztlicher Behandlung sind, sollten Sie vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel Ihren Arzt zu Rate ziehen.